Kinderbetreuung in Ostbelgien

Artenvielfalt: Es gibt unterschiedliche Tagesmütter bzw. -väter

Tagesmutter sein, ist kein Beruf, sondern eine Berufung. Dabei ist es gleich, ob Sie Ihr Kind einer selbstständigen Tagesmutter, einer konventionierten Tagesmutter oder einem Tagesmütterhaus anvertrauen. Trotzdem gibt es Unterschiede, aber welche?

Selbstständige Tagesmütter/ –väter

Wenn Ihr Kind in familiärer Umgebung betreut werden soll, dann ist eine selbstständige Tagesmutter genau das Richtige für Sie. Tagesmütter betreuen nämlich Babies und Kleinkinder bei sich zu Hause.

Sie erfüllen neben ihrer Rolle als Bezugsperson sämtliche Aufgaben rund um die alltägliche Pflege. Ihr Kind erhält neben der liebevollen Betreuung eine altersgerechte Schlafmöglichkeit. Die Angebote für die Mahlzeiten sind je nach Tagesmutter unterschiedlich.

Was die Organisation anbetrifft

Die Betreuungszeiten und -tage variieren so, wie es für die jeweilige Tagesmutter möglich ist. Nicht alle betreuen durchgehend von montags bis freitags Kinder.

Jede selbstständige Tagesmutter ist durch die Deutschsprachige Gemeinschaft anerkannt. Sozial-pädagogische Fachkräfte von Kaleido Ostbelgien begleiten sie.

Die selbstständigen Tagesmütter legen die Elternbeteiligung für die Kinderbetreuung selbst fest. Die Elternbeteiligung ist teilweise steuerlich absetzbar bis zum Alter von 12 Jahren.

Die Liste der selbstständigen Tagesmütter erhalten Sie bei Kaleido Ostbelgien.

Konventionierte Tagesmütter/-väter

Genau wie bei einer selbständigen Tagesmutter betreut auch eine sogenannte konventionierte Tagesmutter Ihr Kind bei sich zu Hause. Auch sie gewährleistet vollständig die alltägliche Pflege.

Die Betreuungszeiten und -tage variieren ebenfalls so, wie es der jeweiligen konventionierten Tagesmutter möglich ist. Nicht alle betreuen durchgehend von montags bis freitags Kinder.

Wo liegt dann der Unterschied?

Für die konventionierten Kinderbetreuer vermittelt der Tagesmütterdienst des RZKB die Betreuungsplätze. Er bemüht sich, die für Sie passende Betreuung in einem bestimmten Umkreis zum Wohnort oder Arbeitsweg zu finden.

Auch legt der Tagesmütterdienst die Betreuungsmodalitäten fest. Ihr Kind muss mindestens an zwei Tage pro Woche betreut werden. Nur so kann ein Vertrauensverhältnis zwischen Ihrem Kind und der Tagesmutter entstehen.

Die Elternbeteiligung wird auf Basis Ihres Haushaltseinkommen und der Betreuungsdauer berechnet. Diesen Betrag zu senken, ist in gewissen Fällen möglich. Nähere Informationen hierzu finden Sie im Download oder erhalten Sie bei der Einschreibung.

Sie als Eltern bezahlen Ihre Rechnung an das RZKB. Jede Tagesmutter erhält die gleiche Kostenentschädigung, unabhängig von dem Betrag, den Sie als Eltern zahlen. Die Elternbeteiligung ist teilweise steuerlich absetzbar bis zum Alter von 12 Jahren.

Freie Sprechstunden finden dienstags und donnerstags von 14.00 bis 16.30 Uhr in der Zentrale des RZKB statt oder auf Vereinbarung.

Tagesmütterhäuser

Wenn mehrere Tagesmütter oder -väter unter einem Dach zusammenarbeiten, spricht man von einem Tagesmütterhaus. Sie tun dies in Form einer Gesellschaft oder Vereinigung ohne Gewinnerzielungsabsicht. Derzeit gibt es zwei in Ostbelgien.

Beide Häuser betreuen derzeit maximal 12 Kleinkinder (0-3 Jahre) und sechs Kinder (3-12 Jahre). Während die Kleinkinder ganz- oder halbtags anwesend sind, gesellen sich ältere Kinder außerhalb der Schulzeit hinzu.

Was die Organisation anbetrifft

Die Betreuungszeiten und -tage sind unterschiedlich je nach Tagesmütterhaus.

Jedes Tagesmütterhaus ist durch die Deutschsprachige Gemeinschaft anerkannt. Sozial-pädagogische Fachkräfte von Kaleido Ostbelgien begleiten sie.

Die Tagesmütterhäuser legen selbst fest, wie hoch die Elternbeteiligung für die Kinderbetreuung ist. Die Elternbeteiligung ist teilweise steuerlich absetzbar bis zum Alter von 12 Jahren.