25;07;2019

Pädagogische Mitteilung

Familienleistungen

Ferien-/Studentenjob + Kindergeld = Worauf müssen Sie achten?

Die Ferienzeit ist der perfekte Moment für Schüler, sich ein wenig Geld dazu zu verdienen. Wie das mit dem Kindergeld zusammenpasst, verrät Ihnen das Ministerium hier.

AdobeStock_163822761_c_zphoto83

Sie müssen zwischen Erwerbstätigkeit und einer zugelassenen Erwerbstätigkeit unterscheiden.

  • Als erwerbstätig gilt Ihr Kind, wenn es während eines Quartals mindestens 24 Tage gegen Lohn arbeitet - ob unter Arbeitsvertrag oder als Selbstständiger. In diesem Fall verliert es sein Anrecht auf Kindergeld.

  • Im Falle einer sogenannten zugelassenen Tätigkeit spielt die Anzahl Arbeitstage keine Rolle und ist somit unbegrenzt. In diesem Fall bezahlt das Ministerium Ihrem Kind weiterhin Kindergeld aus.

Was fällt unter die sogenannten zugelassenen Tätigkeiten?

  • Aktivitäten, die das Kind über seine Ausbildung ausübt
  • der freiwillige Dienst für den Kollektivnutzen
  • eine Beschäftigung unter Studentenvertrag
  • Freiwilligenarbeit
  • der freiwillige Militärdienst
  • eine Tätigkeit als Selbstständiger, für die reduzierte Sozialbeiträge gezahlt werden
  • Tätigkeiten von freiwilligen Feuerwehrleuten und freiwilligen Krankenwagenfahrern

Wenn Ihr Kind also unter Studentenvertrag arbeitet, bleibt sein Anrecht auf Kindergeld bestehen - unabhängig von der Höhe des Verdienstes und der Anzahl Tage im Jahr.

Detaillierte Informationen stehen im weiterführenden Artikel.