Sie oder ein Familienangehöriger leben mit einer Beeinträchtigung?

Die Beeinträchtigung kann körperlich, seelisch oder geistig sein oder die Sinnesorgane betreffen. Wer betroffen ist und eine individuelle Unterstützung braucht, kann sich in jedem Alter an die Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben, kurz DSl, wenden.

Diese begleitet Sie umfassend. Sie stellt mit Ihnen einen Unterstützungsplan auf. Oder sie orientiert Sie zu anderen hausinternen Dienstleistungen oder zu Dienstleistern wie etwa Tagesstätten und Wohnheime.

Die DSL berät und informiert

Ob telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch – Sie erfahren alles über

  • Hilfs- und Begleitmaßnahmen
  • Betreuungs- und Therapiemöglichkeiten
  • den Einstieg ins Berufsleben
  • über Zulagen und Vergünstigungen für Menschen mit Beeinträchtigung.

Im Fokus der Beratung stehen Themen wie Erziehung, Ausbildung und Beschäftigung, Freizeit, Mobilität und Zugänglichkeit.

„So normal wie möglich und nur dann besonders, wenn nötig.“

So lautet der Grundsatz der DSL für ihre Arbeit. Ihr Ziel: Menschen mit Unterstützungsbedarf helfen, selbstständig und selbstbestimmt zu leben und deren Möglichkeiten, aktiv in allen Gesellschaftsbereichen teilzunehmen, auch nachhaltig zu verbessern.

Weitere praktische Informationen finden Sie auf der Internetseite der Dienststelle.