Aufruf: Rat für Familienleistungen

Neue Vertreter für den Rat für Familienleistungen gesucht

Sie sind eine Organisation, die die Interessen der ostbelgischen Familien vertreten möchte? Interessierte Organisationen können sich bis zum 14. Mai 2021 an das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft wenden. Bewerben Sie sich jetzt!

Der Rat für Familienleistungen sucht neue Organisationen, die die Interessen der Familien vertreten möchten.

Welche Aufgaben übernimmt der Rat für Familienleistungen?

Seit der Einsetzung des Rates 2016 hat der Rat die Übernahme und weitere Ausgestaltung der Zuständigkeit des Kindergeldes aktiv begleitet und unterstützt.

Aufgabe des Rates ist es:

  • Der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft in allen Fragen im Bereich des Kindergeldes beratend zur Seite zu stehen.
  • Er wirkt bei der Ausarbeitung der Rechtstexte mit, stellt Gutachten aus und erarbeitet und optimiert Vorschläge.
  • Der Rat untersucht außerdem die Auswirkungen des Kindergeldes.

Ziel des Rates ist es:

  • Die Zivilgesellschaft aktiv in die Gestaltung des Kindergeldes einzubinden.
  • Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft mit Einschätzungen und Lösungsvorschlägen zu unterstützen.

Wie setzt sich der Rat zusammen?

Stimmberechtigte Mitglieder sind:

  • sechs Vertreter des Wirtschafts- und Sozialrates, wovon drei Vertreter für die Arbeitnehmerorganisation und drei Vertreter für die Arbeitgeberorganisation sind
  • drei Vertreter der Organisationen, die die Interessen der Familien in der Deutschsprachigen Gemeinschaft vertreten

Dem Rat gehören folgende Mitglieder mit beratender Stimme an:

  • ein Vertreter des für Familienleistungen zuständigen Ministers
  • ein Vertreter des für Familienleistungen zuständigen Fachbereichs des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft
  • ein Vertreter der Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben

Sie möchten sich bewerben?

Interessenten können sich an Herrn Andreas Heck wenden. Die Kontaktangaben finden Sie unter „Mehr zum Thema“. Bitte teilen Sie uns die folgenden Angaben bis zum 14. Mai 2021 mit:

  • Organisation
  • Name
  • Vorname
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse